Hochwasser in Lübeck Sachstand zur aktuellen Hochwasserlage um 22:30Uhr


Die Feuerwehr Lübeck hat gegen 20 Uhr in der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Lübeck einen Einsatzstab 

eingerichtet, um die Vielzahl der eingehenden Anrufe und Einsatzorte 

zu koordinieren.
  Einsatzschwerpunkte sind gegenwärtig in der Lübecker Altstadt im 

Bereich der Obertrave sowie in Travemünde. An der Obertrave mussten 

bereits diverse Gebäude vor eindringendem Wasser geschützt werden. 

Wie die Feuerwehr feststellen musste, haben sich die Bewohner trotz 

frühzeitiger Warnungen durch den Wetterdienst und den Warndienst der 

Feuerwehr nicht ausreichend auf die zu erwartende Hochwasserlage 

eingerichtet.
  In Travemünde steht das Wasser ca. 20 cm auf der Flaniermeile 

(Vorderreihe) bis unmittelbar an den dortigen Geschäften und 

Restaurants. Die Fähren zur Halbinsel Priwall haben bereits seit 

Stunden den Betrieb eingestellt. Der Priwall wurde zwischenzeitlich 

vom Wasser umschlungen. Hier hat sich eine Insellage eingestellt.
  Frühezeitig wurden die Einsatzkräfte auf dem Priwall verstärkt, um

im Einsatzfall (Brandeinsatz, Rettungsdienst und Hochwasser) 

qualifizierte Hilfe zu leisten.
  Der Einsatzstab steht in einem sehr engen Kontakt zu den 

Einsatzabschnitten vor Ort um ein möglichst aktuelles Lagebild von 

den unterschiedlichen Einsatzstellen zu haben.

OTS: Feuerwehr Lübeck

newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52865