Feuerwehr Lübeck trauert


Die Feuerwehr Lübeck trauert um den verunglückten Feuerwehrmann aus Marne. „Bei aller hochentwickelter Technik und intensiver Schulung darf nie vergessen werden, dass Feuerwehrdienst immer auch etwas mit Gefahr zu tun hat“, sagte Landesbrandmeister Detlef Radtke. Die Durchzündung eines Feuers hat offenbar gestern einem Feuerwehrmann im Kreis Dithmarschen das Leben gekostet.

Der tragische Unfall eines Feuerwehrkameraden am gestrigen Sonntag, hat bei allen Feuerwehren in Schleswig- Holstein und darüber hinaus tiefe Trauer und Bestürzung hervorgebracht.

Landesbrandmeister Detlef Radtke: Die vielen Beileidsbekundungen zeigen die große Verbundenheit innerhalb der Feuerwehr-Familie.
Um diese Verbundenheit auch nach außen zu dokumentieren, empfiehlt der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein allen Feuerwehren des Landes das Anbringen von Trauerflor an den Einsatzfahrzeugen, sowie nach Möglichkeit Trauerbeflaggung an den Feuerwehrgerätehäusern.

Trauerbeflaggung bis zur Trauerfeier

Die vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein empfohlene Trauerbeflaggung an Feuerwehrgerätehäusern und das Anbringen von Trauerflor an den Einsatzfahrzeugen sollte nach Moeglichkeit bis zur Trauerfeier des bei einem Einsatz tödlich verunglückten Feuerwehrkameraden Bestand haben. 

Dieser Termin steht noch nicht fest. Er wird zeitnah auf diesen Wegen kommuniziert.