Feuer in einem Wohnhaus der Vorwerker Diakonie


Am 31.05.2016 gegen 22:38 Uhr wurde die Feuerwehr Lübeck zu einem Brandmeldanlageneinsatz auf das Gelände der Vorwerker Diakonie in der Triftstraße gerufen. Bereits auf der Anfahrt auf das Grundstück war Feuerschein an der Fassade des Wohnhauses Triftstraße zu sehen. Parallel gingen weitere Notrufe der Vorwerker Diakonie bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein, woraufhin der Einsatz auf das Stichwort „Feuer Menschenleben in Gefahr“ erhöht wurde.

Aus bislang noch nicht geklärten Gründen brannten an der Fassade im Terrassenbereich des Hauses Gegenstände, die auch Teile der Fassade entzündeten. Das Feuer drohte durch bereits beschädigte Fenster in das Gebäude zu laufen. Rauchgase, die in das Gebäude eingedrungen waren, gefährdeten die Bewohner im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss.

Die Mitarbeiter der Vorwerker Diakonie hatten bereits die Evakuierung der Bewohner eingeleitet, welche im weiteren Verlauf durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützt wurden. Bei den Bewohnern handelte es sich zum Teil um bettlägerige Menschen mit Behinderung, was den Evakuierungsablauf aufwändiger gestaltete. Die Bewohner wurden im benachbarten Erna Wicke Haus untergebracht und durch Einsatzkräfte der Feuerwache 2, der Freiwilligen Feuerwehr, sowie Mitarbeiter der Vorwerker Diakonie betreut.

In dem Wohngebäude sind 36 Bewohner untergebracht, wovon 15 Bewohner evakuiert werden mussten. Die übrigen 21 Bewohner konnten im Gebäude verbleiben, da diese durch die baulichen Gegebenheiten nicht durch das Brandereignis gefährdet waren. Die medizinische Betreuung und Untersuchung der Bewohner und der Mitarbeiter des Hauses erfolgte durch insgesamt sieben Rettungswagenbesatzungen, zwei Notärzte und einem leitenden Notarzt. Zum Glück wurde keine der Personen bei dem Einsatz verletzt.

Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet und die Einsatzstelle der Heimleitung des Hauses übergeben werden.

An dem Einsatz waren die Feuerwache 1 und 2, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Vorwerk, Innenstadt, Schönböcken und Dänischburg beteiligt.

Für den Zeitraum des Einsatzes wurde die Feuerwache 1 durch die Freiwillige Feuerwehr Buntekuh besetzt. Das Wachgebiete der Wache 2 wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Moisling abgedeckt.