Feuer im Talweg


Am Dienstag  kam es im Stadtteil Buntekuh zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Die Bewohner konnten sich retten. Die Ursache ist noch unklar. Gegen 07.45 Uhr wurden heute Morgen Feuerwehr und Polizei in den Talweg gerufen, weil es dort zu einem Dachstuhlbrand gekommen war. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Dach bereits im Vollbrand. Für die Zeit der Löscharbeiten, von 08.00 Uhr bis 09.45 Uhr, war der Talweg gesperrt. Die beiden Bewohner des Hauses kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in eine Klinik. Nach ersten Erkenntnissen soll das ältere Ehepaar den Brand nicht selbst bemerkt haben. Ein Nachbar hatte den Rauch wahrgenommen und die Rentner informiert und aus dem Haus geholt, ehe die Polizei verständigt wurde. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, ebenso wenig die Brandursache. Die Lübecker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf Brandstiftung gibt es bisher nicht, ein technischer Defekt im Dach, wo das Feuer vermutlich ausgebrochen ist, wird nicht ausgeschlossen.