Gutachten

Erste Reaktion auf Gutachten


„Ruhe bewahren“ ist die erste Reaktion von Stadtwehrführer Detlef Radtke auf das Gutachten zu der Wirtschaftlichkeit und zu den Organisationsstrukturen der Feuerwehren Lübeck und Kiel. Das Gutachten ist seit gestern Abend im Infosystem der Landeshauptstadt Kiel aufgetaucht und öffentlich einsehbar. Mehrere regionale Medien hatten heute mit dem Gutachten aufgemacht und für Lübeck unter anderem mit der Schließung von acht Feuerwachen getitelt.

Der Stadtfeuerwehrverband Lübeck wird sich zunächst zusammen mit seinen Wehren intern über das Gutachten beraten, Abzuwarten ist zunächst auch, bis die Lübecker Verwaltung das Gutachten offiziell zur Beratung freigegeben hat und die politischen Gremien sich damit befassen.Wie übrigens immer, wird der Stadtfeuerwehrverband die Interessen der Freiwilligen Feuerwehren vertreten und immer wieder auf die gute Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren im Grundschutz und bei Großschadenlagen und ihrer präventiven Arbeit hinweisen. Spekulationen und Ängste sind zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht zielführend.“ so Stadtwehrführer Detlef Radtke.