Verwaltungszentrum Mühlentor

26. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung


Am Dienstag, den 19.04.2016 fand im Verwaltungszentrum Mühlentor im Großer Sitzungssaal (Haus Trave 7.OG) die 26. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung der Hansestadt Lübeck statt. Für die Freiwilligen Feuerwehren war der öffentliche Tagesordnungspunkt der Sitzung „Ö 4.2.1 – Sachstand Gutachten zu der Wirtschaftlichkeit und zu den Organisationsstrukturen der Feuerwehren Lübeck und Kiel“ interessant. Der Ausschuss besteht aus Vertreter der politischen Parteien. Vertreter der Verwaltung, so auch die Feuerwehr, sind als Berichterstatter zu bestimmten Themen anwesend.

Auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren warteten am Dienstag geduldig im Ausschuss Sicherheit und Ordnung auf den Tagesordnungspunkt „Sachstand Gutachten Feuerwehr“. Kurz vor 19 Uhr war es dann soweit. Feuerwehrchef Oliver Bäth erhielt das Wort und informierte die Mitglieder des Ausschusses über Inhalte des Gutachtens zu der Wirtschaftlichkeit und zu den Organisationsstrukturen der Feuerwehr Lübeck und stellte gleichzeitig einen Vergleich mit Kiel an.

Stadtbrandmeister Detlef Radtke als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren ergänzte die Ausführungen von Oliver Bäth und ging insbesondere auf die Standortstruktur der Freiwilligen Feuerwehren und den Investitionsstau bei der Fahrzeugbeschaffung ein. In der anschließenden Diskussion gab es Keinen, der sich für eine Zwangszusammenlegung von Freiwilligen Feuerwehren ausgesprochen hat.

Radtke warb in seinem Statement für eine langfristige Investitionsplanung bei der Beschaffung von Einsatzfahrzeugen für die gesamte Lübecker Feuerwehr. Außerdem betonte er die Notwendigkeit für neue Feuerwehrgerätehäuser für die Freiwillige Feuerwehr Kronsforde und Gr. Steinrade.

Der Ausschuss einigte sich im Anschluss der Diskussion, dass der Ausschuss aus allen Fraktionen Vertreter benennt und mit Vertretern der Feuerwehr eine gemeinsame Arbeitsgruppe bilden. Diese Arbeitsgruppe soll sich mit dem Gutachten und Fragen der Feuerwehrbedarfsplanung befassen.

 


Recherche Links: